Bevor wir mit unserem Angebot online gegangen sind gab es zunächst einmal eine Marktrecherche. Wir haben mit Studentinnen und Studenten gesprochen, die einmal oder endgültig durch das erste Staatsexamen gefallen sind. Darüber hinaus haben wir eine Befragung von Examenskandidaten durchgeführt, die kurz vor den Klausuren standen oder auf die Ergebnisse gewartet haben.

Am wichtigsten war es unseren Gesprächspartnern einen Überblick über Alternativen zu bekommen. Das galt sowohl für alternative Studiengänge als auch für Berufsausbildungen. Daher sind unsere ersten Beiträge die über Studienalternativen sowie über Ausbildung und Weiterbildung. Sehr oft wurden auch Schwierigkeiten und Probleme bei der Frage genannt, wie im Studium erbrachte Leistungen angerechnet werden können. Auch hierüber haben wir einen Beitrag auf unsere Seite gestellt.

Nun beabsichtigen wir, im ersten Quartal des kommenden Jahres unser Angebot zu erweitern. Dabei wollen wir uns natürlich an Euren Wünschen und Bedürfnissen orientieren. Folgende Themen stehen bisher zur Auswahl:

  • Wir könnten über den bisherigen Überblick hinaus die an den Universitäten und Fachhochschulen angebotenen zivilrechtlichen bzw. öffentlich-rechtlichen Studiengänge deutlich ausführlicher vorstellen. Es kann hierbei gehen um
    • die genauen Bezeichnungen der Studiengänge
    • die anbietende Universität
    • den konkreten Abschluss (z.B. LL.B oder BA)
    • die Regelstudienzeit
    • den Zeitaufwand (Vollzeit- oder Teilzeitstudium)
    • die erforderlichen ECTS
    • NC ja oder nein
    • Beginn (WS, SS oder beides möglich)
    • die Kosten pro Semester
    • Besonderheiten einzelner Studiengänge
  • Ein anderes denkbares Thema ist der Start in den Beruf ohne Abschluss. Welche Branchen kommen hier in Frage? Was muss ich außer meinen Jurakenntnissen noch mitbringen? Wie sind meine langfristigen Berufschancen? Wo finde ich weitere Informationen? Solche Themen können wir uns ebenfalls in einem eigenen Beitrag vorstellen.
  • Eine auch immer wieder genannte Möglichkeit, nach einem nicht geglückten Versuch in Deutschland doch noch weiter Jura zu studieren, ist eine Fortsetzung des Studiums im deutschsprachigen Ausland. Vor allem Österreich bietet sich hierfür an. Der Weg dorthin ist jedoch steinig und voller Tücken, daher wohl nur für wenige geeignet. Wollt Ihr trotzdem hierüber weitere Informationen?
  • Wir sind selbstverständlich auch für weitere Ideen von Euch sehr dankbar. Über welche anderen Themen wollt Ihr von uns informiert werden, die Antworten auf welche Fragen interessieren Euch noch?

Schreibt uns bitte über das Kontaktformular. Dann können wir für den Ausbau unseres Angebotes die Themen auswählen, die für Euch bei Eurer Entscheidung am wichtigsten sind. Wir freuen uns, von Euch zu hören.

Du hast ein besonderes Anliegen oder eine Frage?

Du hast ein besonderes Anliegen oder eine Frage?

0